Detailansicht

Lieserpfad von Manderscheid nach Wittlich

Rubrik: Wandertouren
Ort: Manderscheid, Wittlich in der Region Vulkaneifel
Länge: 24,0 km

GPS: GPX | OVL | G7T | TRK | Google Earth

Beschreibung der Tour

"Vulkaneifel alpin" - dieses Motto wird dem zweiten Teilstück des Lieserpfades gerne zugeschrieben. Und das mit Recht: der Lieser"pfad" macht seinem Namen auf einigen Abschnitten alle Ehre.

Nicht breiter als ein Trampelpfad verläuft er in den teilweise sehr steilen Hängen des Liesertals und verlangt an einigen Stellen Trittsicherheit und Aufmerksamkeit. Auch die Kondition wird auf dieser Strecke durchaus gefordert. Dafür wird der Wanderer mit einem einmaligen Naturerlebnis belohnt: schon nach wenigen Metern lässt man die üblichen Zeichen der Zivilisation hinter sich. Keine Straße und kein Haus kommen für die nächsten 13 Kilometer in Sichtweite.

Auf der zweiten Hälfte passiert man mehrere alte Mühlen und bekommt bei der Alten Pleiner Mühle oder der Bastenmühle eine gute Gelegenheit zur Stärkung, so dass sich die Rückkehr in die Wirklichkeit durchaus angenehm gestalten lässt. Zur Strecke: Wie schon beim ersten Teil des Lieserpfads ist auch dieser Teil eine Streckenwanderung. Gestartet wird in Manderscheid am Parkplatz Burgenblick (Ortseingang von der Autobahn kommend), das Ende der Strecke ist in Wittlich. für den Transfer bieten sich die Busse der Regio-Linie 300 an (für Biker im Sommer auch mit extra Fahrrad-Transport!). Fahrplan unter www.rheinland-pfalz.takt.de.



Der Lieserpfad beginnt auf der anderen Seite des Parkplatzes oberhalb der Bugen am Ortseingang von Manderscheid. Von da an geht es immer den Markierungen des Eifelvereins folgend in den teilweise recht steilen Hängen des Liesertals entlang. Wem der Weg zu lang erscheinen sollte, der kann nach etwa der Hälfte der Strecke die Tour vorzeitig beenden, indem er an der Teerstraße (es ist die erste Teerstraße die man nach 13 Kilometern zu Gesicht bekommt!) in Richtung Großlittgen (hangaufwärts) geht und dann im Ort an der Bushaltestelle mit der Regio-Linie wieder zurück nach Manderscheid fährt.

Die Unerschrockenen erwartet auf der zweiten Hälfte ein etwas gemütlicherer Weg mit weniger Steigungen und größtenteils breiteren Wegen. Dieser Teil des Lieserpfades zeigt die Vulkaneifel um Manderscheid von seiner ursprünglichen Seite und bietet dem Wanderer ein einmaliges Wandererlebnis. Nicht umsonst hat Manuel Andrack in seinem Buch "Du sollst wandern" den Lieserpfad als "den schönsten Wanderweg der Welt" bezeichnet!

 
Quelle der Informationen: eifel-gps


Auf schmalen Pfaden durch das Liesertal