Detailansicht

Rundweg zu den Kelten bei Bollendorf

Rubrik: Wandertouren
Ort: Bollendorf in der Region Südeifel
Länge: 15,0 km (Rundtour)

GPS: GPX | OVL | G7T | TRK | Google Earth

Beschreibung der Tour

In der geschichtsträchtigen Region um Bollendorf finden sich zahlreiche Zeichen einer keltischen Vergangenheit. Die Rundwanderung durch den Wald östlich von Bollendorf führt an einigen dieser Stellen vorbei.

Vom Ausgangspunkt der Tour führt der Weg entlang der Sauer an der Bollendorfer Promenade entlang. In Höhe der Burg Bollendorf verlässt der Weg das Ufer, führt bergauf um die Burg herum vorbei an der „Römischen Villa“ auf der gleichnamigen Straße. Auf der Straße „An der Büchelsbach“ gelangt man weiter bergauf aus dem Ortsbereich. Am kleinen Weiher geht es links vorbei, dem Weg folgend im Hang entlang. Der Weg trifft auf einen Teerweg, dem man rechts bergauf folgt.

Nach einem kleinen Schlenker durch den Wald gelangt man auf den Weg, der für die nächsten 4 km über die Höhe östlich von Bollendorf führt. Nach ca. 3,5 km erreicht man die Niederburg, eine ehemalige keltische Ringwall-Anlage und wenig später zum so genannten „Opferaltar“. Am Ende des Weges geht es auf einem schmalen Weg steil bergab zum Schloss Weilerbach (Abstecher lohnenswert!).

Die nächsten 3 Kilometer führen im Hang zurück in Richtung Bollendorf und enden am kleinen Weiher, von wo es bergab zurück durch den Ort zum Ausgangspunkt der Tour geht.

 
Quelle der Informationen: Wanderspaß2007 - eifel-gps.de


Der "Opferaltar" im Bollendorfer Wald

Blick in die Gartenanlage von Schloss Weilerbach