Detailansicht

Von Fleringen über Wallersheim nach Weißenseifen und zurück nach

Rubrik: Wandertouren
Ort: Fleringen in der Region Südeifel
Länge: 19,9 km (Rundtour)

GPS: GPX | OVL | G7T | TRK | Google Earth

Beschreibung der Tour

Diese Rundwanderung starten wir in Fleringen etwa bei der Pfarrkirche. Durch die Hauptstraße in Richtung Wallersheim biegen wir etwa 200 m hinter dem letzten Haus links ab in den befestigten Weg zum Rasenhof. Weiter geht es der Markierung 27 folgend zur L10 und nach rechts zur Straßenkreuzung in Wallersheim. Durch die Meselterstraße und leicht bergauf über asphaltierten Weg erreichen wir die Wegekreuzung beim „Weißen Kreuz“.

Wir gehen geradeaus in den Wald und über Waldhaus, Schank und Gellberg zur L30. Hier wandern wir nach links über die Landstraße etwa 600 m und biegen nach rechts in den Feldweg ab. Zunächst entlang dem Waldrand, dann durch dichten Wald, sind wir nach 1,5 km beim schön gestalteten „Matthias Bildstock“ mit Rastmöglichkeit. Weiter geht es dann in südlicher Richtung bis kurz vor die Künstlersiedlung Weißenseifen. Gemäß der Markierung wandern wir nach rechts zur L16 bei Waidmannsruh, nach einigen Metern wieder in den Wald und schnurgerade nach Hersdorf. Durch die Straße „An den Mehlbäumen“ wandern wir zur L10 und darüber geradeaus am großen Steinbruch vorbei nach Fleringen zum Ausgangspunkt.

 

Diese Tour ist die Route Nr. 27 der Gebietswanderungen im Prümer Land. Vor Ort sind die Routen mit einem weißen Dreieck und der jeweiligen Routenzahl markiert.

 
Quelle der Informationen: Tourist-Info Prüm


Skulptur in der Künslersiedlung Weißenseifen