Detailansicht

Dauner Burg

Rubrik: Burgen, Schlösser Kirchen
Ort: Daun in der Region Vulkaneifel

GPS-Daten (WGS84): N 50.1969° E 6.8314° Höhe 437,5m

Beschreibung

Die Burg war Stammburg der Herren zu Daun, zu Oberstein an der Nahe, zu Densborn Eifel, zu Bruch bei Wittlich und Zievel bei Euskirchen. Vor der Zeit der Dauner Herren und späteren Grafen war der Basalthügel vermutlich eine keltische Fliehburg und in der folgezeit ein römischer Wachtpunkt.

Die Burg ist mehrfach zerstört worden, zuletzt 1689 durch französische Truppen Ludwig des XIV., der kaum eine der Eifelburgen stehen ließ. Heute sind von der ehemaligen, vermutlich über 1000 Jahre alten Burganlage nur noch eine Ringmauer und ein Basteitürmchen mit Schießscharten erhalten.

Am Ostende der Burganlage steht eine große Scheuer (Zehntscheune) aus dem Jahre 1710 mit dem Trierer Kreuz im Schlussstein des breiten Tores.

 
Quelle der Informationen: Kurverwaltung Daun